15.09.2017 @ 13.12Uhr
Gespannt wartet man auf die Ansetzung der verhassten DFL um zu schauen, was der Spielplan bringt und zur Freude vieler wurde es ein Sonntagsspiel bei der Fortuna aus Düsseldorf.

Das alleine sorgt natürlich nicht für viel Freude, da man nun schon zu oft hier war um sich mit den 95er zu messen.

Für eine größere Abteilung der HammerHearts begann das Wochenende bereits Freitag mit dem Flug nach Köln, wo man nach leichter Verspätung schon von unseren Freunden aus Gladbach erwartet wurde. Immer wieder ein tolles Gefühl die Jungs zu sehen und mit Ihnen ins Wochenende zu starten. Am Samstag wurde also der Tag genutzt um Bundesligafußball zu schauen, ob das nun erfolgreich war soll jeder für sich entscheiden, die fette Party danach war es auf jeden Fall. So blickte man in zahlreiche leere Augen als man am nächsten Morgen in den Zug nach Düsseldorf stieg. Das Stadion erreichte man dann zusammen mit dem WET-Mob, wo man sofort begann den Zaun zu beflaggen und sich auf das Spiel einzusingen.

Insgesamt konnte man von einem durchschnittlichen Auftritt der Gäste sprechen, so gab es laute und intensive Minuten aber grade nach dem 1:0 war es einfach zu wenig, was aus dem Block der Rot-Weißen kam. Man ging also völlig verdient mit einem Rückstand in die Kabine. Die zweite Halbzeit begann mit einem Spruchband zum Thema Korruption und dass der DFB eben kein Saubermannimage hat und auch nicht im geringsten daran Interesse zeigt, die Vorfälle rund um die WM 2006 aufzuklären. Die Mannschaft entschied sich dann auch endlich das zu machen, wozu sie da ist, zum Fußballspielen. Nachdem das Spiel in der 78. Minute gedrehte wurde, kannte die Freude keine Grenzen mehr, schade nur, dass die Mannschaft danach das Fußballspielen wieder einstellte und die Fortuna in der Schlussminute den Siegtreffer erzielte. Mal wieder Punkte unnötig verschenkt! Die Mannschaft belohnt sich zurzeit einfach nicht für ihr Leistung, diese war grade in der ersten Halbzeit zwar ausbaufähig, jedoch hat man gesehen was für ein Potential in der Mannschaft steckt! Die Heimseite legte einen eher schwachen Auftritt hin und wird nicht lange in Erinnerung bleiben.

Nach dem Beladen unseres Busses wurden noch unser Freunde aus Gladbach verabschiedet und die Reise in die Hauptstadt konnte beginnen und endete in viel Alkohol und einigen Leichen zu später Stunde in Berlin.

Aber was soll es, Freitag gleich die nächste Chance auf drei Punkte!

Und niemals vergessen: Scheiß Fortuna!







Copyright © HammerHearts '04 2004-2013
Startseite | Neues | HH'04 | FAQ | Kontakt | Links