04.10.2017 @ 13.12Uhr
Anstoßzeiten der 2. Bundesliga:

Montag: 20:30
Dienstag: 18:30
Mittwoch: 18:30
Donnerstag: 20:30
Freitag: 18:30/19:00/20:30
Samstag: 13:00/15:30
Sonntag: 13:30/15:30


Da sind sie also, alle Anstoßzeiten der zweiten Bundesliga. Gar nicht mal so einfach, das alles unter einen Hut zu bekommen. Gerade die Spiele unter der Woche, ja, auch Freitag ist ein Werktag, werden da zum Kraftakt. Es bleibt also nix anderes übrig, als Urlaub zu beantragen, Überstunden abzubauen oder den gelben Schein zum Arbeitgeber zu bringen.

Nachdem man unter der Woche ca. 1270 KM nach Sandhausen zurücklegen durfte, stand am Montag das nächste Wochenspiel an einem Montag an. Zu Gast war die Mannschaft des 1.FC Kaiserslautern und auch diese legte am Montag ca. 1300 KM zurück. An einem Wochentag! FICK DICH, DFB! Fick dich einfach, wie man die Interessen der Fans so sehr mit Füßen treten kann, ist schlicht unbegreiflich und das alles nur, damit man noch mehr Geld aus der Liga quetschen kann und damit der TV-Konsument zufrieden ist.

Nachdem man unter der Woche die zweite Auswärtsniederlage der Saison einstecken musste, schallte es schon wieder durch den Blätterwald und man las etwas von Krise hier, Krise da, und selbst der Trainer stand schon fast vor dem Aus. Junge, Junge, Junge, da fässt man sich einfach nur noch an den Kopf, was in der Tageszeitung steht, wenn es mal nicht so läuft. Die Mannschaft ließ das anscheinen alles kalt und so legte man einen furiosen Start hin und führte bereits nach 32 Minuten mit 4:0 und verschoss dabei noch einen Elfmeter. Besonders Polter stach bei einer guten Mannschaftsleistung hervor und schoss drei Tore. In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr viel und Union schaltete zwei Gänge runter und so kam nur noch ein Treffer zum 5:0-Endstand hinzu. Die Fußballer, wenn man sie so nennen möchte, vom 1.FC Kaiserslautern hatten aber auch nur geringes Interesse am Spiel teilzunehmen und so packten die Jungs von GL und PI ihre Sachen zur 83. Minute, um den Heimweg nach Lautern anzutreten. Auf der Heimseite herrschte gerade in der ersten Halbzeit endlich mal wieder gute und zufriedenstellende Atmosphäre und so zog ab und zu die Gegengerade voll mit, in der zweiten Halbzeit schwächte die Stimmung dann aber doch ab, insgesamt war es jedoch eines unserer besseren Heimspiele. Nach Abpfiff wurde die Mannschaft noch gebührend gefeiert und nachdem alles verpackt war, ging es für viele nach Hause, um am nächsten Tag pünktlich auf der Matte zu stehen.


Und niemals vergessen: Auf nach Aue, 3 Punkte aus dem Schacht mitbringen!

Copyright © HammerHearts '04 2004-2013
Startseite | Neues | HH'04 | FAQ | Kontakt | Links