26.02.2019 @ 13.12Uhr
Manchmal würde es auch ein Dreizeiler tun, um ein Spiel zusammen zu fassen. So kann man heute recht platzsparend über einen souveränen Sieg für Union berichten, der einzig in der Höhe zu wenig schien. Andersson köpfte in Halbzeit eins zur Führung ein, Gogia besorgte im zweiten Durchgang den Treffer zum 2:0, was vor 19.500 Eisernen und etwa 70 Sandhäusern auch den Endstand darstellte. Nach der Last-Minute-Niederlage gegen Pauli letzten Montag war das heute mit Sicherheit auch mental sehr wichtig für das Team und motiviert wieder neu im Kampf um einen der aufstiegsrelevanten Tabellenplätze.

Sandhausen machte zu Beginn des Spiels noch etwas dezentral platziert per „Gemeinsam unten raus“-Fahne auf seine sportlich schwächelnde Phase aufmerksam. Später kam man der eigenen Forderung selbst nach und hing die Fahne hoch zu sich in den Block.
Nach der Begegnung traf sich die Gruppe nochmal in Stadionnähe zum geschlossenen Krankenbesuch in Lichtenberg und einem gemeinsamen Getränk in vollen Öffis. Vielleicht braucht es ab und an eben genau diese gemeinsamen Momente, um als Gruppe eng verwachsen zu bleiben. Sollte dem so sein, müssen wir uns auf jeden Fall um die Zeit nach Jahr 15 absolut keine Sorgen machen.

Und niemals vergessen...
...einer für alle und alle für einen!






Copyright © HammerHearts '04 2004-2013
Startseite | Neues | HH'04 | FAQ | Kontakt | Links